PRO
Image Description

fuedu

Wir stellen Lehrenden und Lernenden interaktive Tools zum intuitiven Verstehen komplexer Lerninhalte bereit.
Open positions 1 To the website

Achievements

Team
SVG
Prototype
SVG
Users
SVG
Partners
SVG
Revenue
SVG
Investors
SVG

What we offer

Bei fuedu handelt es sich um eine plattformunabhängige Anwendung, die Schülern zum Lernerfolg und Lehrkräften zur Entspannung der Unterrichtssituation verhilft. Anders als bisherige Lösungen setzen wir nicht nur darauf, den zentralen Zugriff auf alle unterrichtsrelevanten Informationen zu ermöglichen, sondern bringen drei zusätzliche Neuheiten in die Hosentasche unser Nutzer.

An erster Stelle steht Kilian – unsere künstliche Intelligenz – die jeden Schüler auf seinem individuellen Lernpfad begleitet, sein Lernverhalten analysiert, die tatsächlichen Problemthemen identifizieren und ihm oder ihr individuell generierte Aufgabenpakete – zur Förderung und Forderung jener Stärken und Schwächen - bereitstellt.

Er ermöglicht es seinen Schüler also „wann sie wollen“, „wo sie wollen“ die Lerninhalte „die sie wollen“ in ihrem Tempo und angepasst an ihr bisheriges Niveau interaktiv aufzunehmen.Weiter gedacht ermöglicht dieses Verfahren, dass sich Schüler unabhängiger fortbilden, aber vorallem jederzeit die Hilfe in Anspruch nehmen können, die sie aktuell brauchen.

Wir befinden uns derzeit in einem StartUp-Accelerator, haben einen Pre-Seed-Investor an Board und sind neben unser Partnerschule (Kunde) mit weiteren Schulen, Hochschulen, Universitäten, Vertriebspartnern, usw. in Kontakt.

Target group

B2B2B / B2B: Lehrer, Schulleitung
B2B2C / B2C: Eltern, Schüler
später: Kommunen, Politik

Challenges

- Komplementäre Erweiterung des Gründerteams
- Gründung
- Fristgerechte Fertigstellung der Software (Kunden/Vertrieb vorhanden)

Our Story

Als ich (Marvin, Projektinitiator) 2018 beim Wechsel vom Nebengebäude (Sek II / Abitur) zum Hauptgebäude (Sek I) den Schulhof betrat, habe ich mitbekommen, wie sich eine Fünftklässlerin bei ihren Mitschülern beschwert hat. Sie sagte: "Och man ey, warum ist Mathe nur sooooo schwer??" - und bevor ich wirklich über das Problem nachdenken konnte, entgegnete ihr ein Mitschüler: "Mathe ist gar nicht so schwer wie du denkst! Du musst es nur vernünftig erklärt bekommen, dir vorstellen können und die Struktur dahinter verstehen."

Ich war geflasht. Innerhalb von 10 Sekunden hat ein Fünftklässler den Schlüsselfaktor für schulischen Erfolg identifiziert und erklärt…
Ich selbst war zu jenem Zeitpunkt Einser-Schüler, Klassensprecher und Schulvorstandsmitglied in meiner Schule, habe jedoch „Schule“ noch nie so gesehen. In den darauffolgenden Wochen habe ich mich sehr intensiv mit dem Thema „Schule“, „Sinnhaftigkeit“, „Chancen“ und den dort zugrunde liegenden Konzepten und Problemen auseinandergesetzt. „Schule“ war für mich stets ein geborgener Zufluchtsort, an dem jeder Schüler alles erreichen kann und jedem stets das Beste geboten wird - wenn dieser nur will. Mir wurde jedoch klar, dass dem nicht so ist und neben der eigenen Leistungsbereitschaft viele weitere Aspekte, wie die soziale Bindung zu Mitschülern / Lehrkräften oder das eigene persönliche Umfeld und die Lebenssituation ausschlaggeben sind.

„Manche haben nicht die Möglichkeit, gewisse Dinge zu erreichen, weil sie sich diese selbst nicht zutrauen oder bei einem vorherigen Versuch gescheitert sind und ihren Glauben an sich verloren haben.“

Als ich mich fragte wie solch unterschiedlich geprägte Situationen zur Fairness und einer bessere Bildungsgleichheit hingeleitet werden können – und dabei gleichzeitig Lernen mit Spaß verbunden wird – entstand die Idee „fuedu – der Schlüssel zum Lernerfolg“ (in dem fuedu für "future of education" steht).

Unsere Mission besteht darin, Schülern und Lehrkräften Sicherheit zu bieten sowie durch ausgeprägte und interaktive Lehr- & Lernangebote gleiche Voraussetzungen für jeden zu schaffen. Dies gelingt uns, indem wir durch den Einsatz unser Anwendung „Schule“ und „Lernen“ von den Fesseln der Vergangenheit befreien und ihnen die Bildungsmöglichkeiten des 21. Jahrhunderts nahebringen.